Wer ist online

Wir haben 11 Gäste online

Statistiken

Benutzer : 76
Beiträge : 133
Weblinks : 105
Seitenaufrufe : 359573
Freitag, den 10. Januar 2020 um 00:00 Uhr

November 2019:

1000 Meter neue Hecken für Diemarden

Samstag, 30. November - 10 Uhr

Unter dem Motto „Viele Hände schaffen ein schnelles Ende“ wurden an diesem Tag mit Hilfe von etwa 70 freiwilligen Pflanzhelfer*innen 1.460 Gehölze gepflanzt. 2019 11 30 Heckenpflanzen IMG 4541 350pxWir selbst - das sind Familie Füllgrabe und Mitarbeitende des Naturmilchhofes Gartetal in Diemarden - waren überwältigt von der Anzahl der Freiwilligen aus Diemarden, den umliegenden Dörfern, von der Uni Göttingen und Freunden von weiter her. Die Idee, eine Hecke zu pflanzen, hatte Marco Füllgrabe schon länger: Einen eigenen Beitrag leisten für den Erhalt der Biodiversität, neue Lebensräume schaffen und das Landschaftsbild aufwerten.

Gepflanzt wurden Hundsrose, roter Hartriegel, gewöhnlicher Schneeball, Holunder, Haselnuss, Himbeere, Brombeere, rote Heckenkirsche, Pfaffenhütchen, Liguster und Weißdorn. Hinzu kamen noch ein paar Zwetschgen. Für die Zwetschgen wurden Patenschaften vergeben, sodass jeder dieser jungen Bäume jetzt in der Obhut eines naturverbunden Menschen oder einer Familie liegt.2019 11 30 Heckenpflanzen IMG 4560 350px

Um selbst ein bisschen auszuprobieren, wie man eine Hecke gut anlegen kann, haben wir nicht alle fünf Flächen durchgängig mit den Gehölzen bepflanzt. Auf zwei Flächen wurde eine Beetlebank aufgepflügt und dann nur in größeren Abständen ein paar Gehölze gepflanzt und auf anderen Flächen wurden größere Pflanzlücken gelassen, wo sich selbst eine Hecke entwickeln soll oder wo im Frühjahr noch eine Benjeshecke angelegt wird.2019 11 30 Heckenpflanzen IMG 4582 350px

Eine Beetlebank…wenn Sie sich jetzt fragen, was ist das denn…? Keine Sorge, bis vor ein paar Wochen konnte auch ich noch nicht so viel damit anfangen. Eine Beetlebank ist ein Erdwall, welcher nicht landwirtschaftlich genutzt wird. Durch die leichte Erhöhung zu den umliegenden Flächen, entsteht dort ein ganz kleinräumiges Mikroklima mit schneller erwärmten und kälteren Bereichen. In solch strukturreicher Umgebung fühlen sich Käfer und andere Insekten besonders wohl. Ebenfalls Vögel, wie z.B. das Rebhuhn, freuen sich über solche Strukturen und angrenzende Blühflächen. Wir haben noch kleine Strauchgruppen in größeren Abständen darauf gepflanzt, sodass noch mehr Strukturelemente entstehen und sich langfristig dort eine Hecke entwickeln kann.2019 11 30 Heckenpflanzen IMG 4623 350px

Ein Team hat alle Pflanzen entsprechend des Pflanzplans an die genau festgelegten Stellen gelegt. Anschließend pflanzten die Freiwilligen diese und dank der vielen fleißigen Hände, waren alle Pflanzen bis zum frühen Nachmittag in ihrem zugewiesenen Stück Erde.

Eine Mittagspause und ein gemütlicher Ausklang vor dem Hofladen mit Käseraclette, Brot, Kuchen, Punsch, Kakao und Feuer, war für alle ein schöner Abschluss und ein Dankeschön an all die fleißigen Hände!2019 11 30 Heckenpflanzen IMG 4638 350px

Ein großer Dank geht so an alle Freiwilligen, die uns unterstützt haben und an das Rebhuhnprojekt der Georg-August-Universität Göttingen und die Stiftung Kulturlandpflege, welche die Kosten für das Pflanzgut übernommen haben!

Text und Fotos: Lydia Purkart

 
Startseite - Nachlese... - Pflanzaktion-1000m-Hecken
Copyright © 2020 L(i)ebenswertes Diemarden. Alle Rechte vorbehalten.
Design by Next Level Design Lizenztyp CC